Ausbildung Altenpfleger

Altenpfleger sind wichtige Bezugs- und Vertrauenspersonen von Pflegebedürftigen und sorgen für ein würdevolles Leben. Sie leisten alten und kranken Personen Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags, führen Beratungstätigkeiten durch, sind für die Motivation und die Freizeitgestaltung der Patienten zuständig und übernehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben.

Was macht ein Altenpfleger?

Altenpfleger

  • pflegen, betreuen und beraten hilfsbedürftige ältere Menschen,

  • unterstützen bei Verrichtungen des täglichen Lebens, etwa bei der Körperpflege, beim Essen oder beim Anziehen,
  • sprechen mit ihnen über persönliche Angelegenheiten, motivieren sie zu aktiver Freizeitgestaltung und begleiten sie bei Behördengängen oder Arztbesuchen,
  • arbeiten auch mit Angehörigen zusammen und unterweisen diese in Pflegetechniken,
  • nehmen therapeutische und medizinisch-pflegerische Aufgaben wahr, wechseln z. Bsp. Verbände, führen Spülungen durch und verabreichen Medikamente nach ärztlicher Verordnung,
  • dokumentieren erbrachte Pflegeleistungen.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Altenpfleger?

Die Ausbildung zum Altenpfleger dauert 3 Jahre und ist eine bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung, deren schulischer Teil an Berufsfachschulen für Altenpflege und deren praktischer Teil in Altenpflegeeinrichtungen durchgeführt wird.

Passt der Beruf Altenpfleger zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Altenpfleger

  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Einfühlungsvermögen und freundliches Wesen
  • psychische Belastbarkeit, körperliche Fitness
  • Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit

Wo kann ich als Altenpfleger arbeiten?

  • Altenwohn- und Pflegeheime
  • Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • ambulante Altenpflege- und Altenbetreuungsdienste
  • Krankenhäuser
  • Pflege- und Rehabilitationskliniken

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Altenpfleger

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Altenpfleger hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Heimleiter
  • Pflegedienstleiter
  • Praxisanleiter
  • Pflegeberater

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Altenpfleger?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Finde Ausbildungsplätze für Altenpfleger (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

3.400.000
Pflegebedürftige gab es Anfang 2018 in Deutschland.
Quelle: Statista GmbH

3.400.000
Pflegebedürftige gab es Anfang 2018 in Deutschland.
Quelle: Statista GmbH