Ausbildung Beton- und Stahlbetonbauer

Beton- und Stahlbetonbauer fertigen Beton- und Stahlbetonkonstruktionen für den Hochhaus-, Brücken- und Tunnelbau an. Ob Beton in Form gießen, Stahl biegen oder Betonteile maßgenau montieren, immer sind es neue Aufgaben und wechselnde Baustellen – Abwechslung und Vielseitigkeit sind dementsprechend garantiert. Auch wenn viele Arbeiten mittlerweile mechanisch ablaufen und moderne Technik zur Verfügung steht, ist Beton- und Stahlbetonbauer immer noch ein Beruf, bei dem man zupacken muss.

Was macht ein Beton- und Stahlbetonbauer?

Beton- und Stahlbetonbauer

  • stellen Schalungen, Sonderschalungen und Stützgerüste für Bauteile aus Beton und Stahlbeton her,
  • errichten Lehr- bzw. Stützgerüste als Tragkonstruktionen für Schalungen (z.B. im Brückenbau),
  • überprüfen Schalungen auf Standsicherheit,
  • behandeln vor dem Betonieren Schalungen mit Wasser oder Druckluft vor,
  • verdichten Frischbeton mithilfe von Rüttelgeräten,
  • prüfen Beton auf Schäden, stellen diese fest und sanieren sie,
  • bedienen, pflegen und warten Baumaschinen und -geräte für den Beton- und Stahlbetonbau,
  • sanieren Beton- und Stahlbetonbauteile und halten diese instand.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Beton- und Stahlbetonbauer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Beton- und Stahlbetonbauer zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer

  • gute körperliche Konstitution
  • handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • Interesse am praktischen Arbeiten
  • Sorgfalt, Umsicht und Flexibilität
  • räumliches Vorstellungsvermögen

Wo kann ich als Beton- und Stahlbetonbauerarbeiten?

  • Betriebe des Hoch- oder Fertigteilbaus
  • Brücken- und Tunnelbauunternehmen
  • Betriebe der Beton und Betonfertigteilherstellung

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Maurer- und Betonbauermeister
  • Polier im Bereich Hochbau
  • Techniker der Fachrichtung Bautechnik
  • Studium Bauingenieurwesen oder Baustoffingenieurwissenschaft

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Beton- und Stahlbetonbauer?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Finde Ausbildungsplätze für Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

120 n. Chr.
wurde bereits begonnen, mit Beton zu bauen.

120 n. Chr.
wurde bereits begonnen, mit Beton zu bauen.