Nachgefragt bei...

Norwin Kelm

Norwin Kelm

Unternehmen: Barth Optik
Unternehmensstandort: Hohenstein-Ernstthal, Lichtenstein, Glauchau
Ausbildungsberuf: Augenoptiker
Unternehmensdaten

Warum hast du Dich für eine Ausbildung in der Region entschieden?
Für mich kam nie in Frage, meine Familie und Freunde zu verlassen. Deshalb stand von Anfang an fest - ich bleibe in meiner Heimat!
Was gefällt Dir an Deinem Beruf besonders?
Jeder Mensch ist einzigartig, das lernt man als Augenoptiker sehr schnell. Jeder Kunde ist anders und das macht jeden Tag in unseren Läden abwechslungsreich und spannend. In der Werkstatt wiederum kann ich mein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Der Beruf ist eine perfekte Kombination aus verschiedensten Tätigkeiten - Langeweile ausgeschlossen!
Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
Wenn ich im Laden arbeite, bin ich modischer Berater und technischer Sachverständiger in einem. Ein stylisches Modell? Ja, klar! Aber für den perfekten Durchblick spielen vor allem die Brillengläser eine wichtige Rolle und da muss einiges beachtet werden. Außerdem passe ich die Brille an den Kundenkopf an und sorge damit für das gute Gefühl mit Brille - da rutscht oder drückt dann nichts mehr! In der Werkstatt repariere ich Kundenbrillen, bereite die Brillengläser für den Schleifvorgang vor und schleife diese in unseren computergesteuerten Schleifautomaten passgenau in die Fassung ein.
Was würdest Du zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?
Seid neugierig und nutzt eure Chancen! Ich weiß, wie schwer es ist, den richtigen Beruf auszusuchen. Darum schaut euch um - online, auf Messen, im Praktikum, bei Ferienjobs oder während der Woche der offenen Unternehmen. Barth Optik veranstaltet sogar einen Schnuppertag, bei dem ihr uns über die Schulter schauen und auch selbst Verschiedenes probieren könnt. Sammelt so viele Eindrücke und Erfahrungen wie möglich - dann wisst ihr was ihr werden wollt und startet mit Vollgas in die Zukunft.