Nachgefragt bei...

Jeremy Köhler

Jeremy Köhler

Unternehmen: KomBus GmbH
Unternehmensstandort: Bad Lobenstein
Ausbildungsberuf: Berufskraftfahrer im Personenverkehr
Unternehmensdaten

Warum hast du Dich für eine Ausbildung in der Region entschieden?
Meine Familie und meine Freunde leben hier. Deshalb habe ich überhaupt nicht daran gedacht, meine Ausbildung woanders zu machen. Ich denke, in unserer Region kann jeder etwas Passendes finden. Bei mir hat das ja auch geklappt!
Was gefällt Dir an Deinem Beruf besonders?
Berufskraftfahrer im Personenverkehr bedeutet umgangssprachlich gesagt Bus fahren. Demzufolge hat man immer direkt Kontakt zu Menschen aller Altersgruppen, was ganz interessant ist. Und es gibt viele Einsatzmöglichkeiten wie z.B. im Linienverkehr oder im Fernverkehr. Man ist also immer unterwegs und lernt dadurch auch viele Orte kennen. Von regional bis international ist da alles möglich.
Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
Bevor es auf Tour geht checke ich, ob mit meinem Fahrzeug alles in Ordnung ist, um meine Fahrgäste dann sicher an ihr Ziel zu bringen. Dabei verkaufe und kontrolliere ich die Fahrscheine und informiere auch über Anschlussverbindungen. Ich muss immer absolut konzentriert sein, um im Straßenverkehr schnell und situationsbedingt reagieren zu können. Bevor es für mich in den Feierabend geht, wasche und betanke ich meinen Bus, damit er für den nächsten Tag wieder einsatzbereit ist. Auch die tägliche Kassenabrechnung gehört noch zu meinen Aufgaben.
Was würdest Du zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?
Es ist generell wichtig, dass man Spaß an seiner Arbeit hat bzw. an dem, was man lernen möchte. Speziell in meinem Beruf sollte man immer pünktlich und freundlich sein. Außerdem darf man sich nicht daran stören, auch mal am Wochenende zu arbeiten. Und natürlich braucht man auf jeden Fall viel Freude am Fahren!