Nachgefragt bei...

Florian Selle

Florian Selle

Unternehmen: GVB Verkehrs- und Betriebsgesellschaft Gera mbH
Unternehmensstandort: Gera
Ausbildungsberuf: Fachkraft im Fahrbetrieb
Unternehmensdaten

Warum hast du Dich für eine Ausbildung in der Region entschieden?
Ich habe mich bewusst für eine Ausbildung in der Region entschieden, weil ich die Erfahrungen, die ich hier schon gesammelt habe, in meinem Beruf gut umsetzen kann. Außerdem habe ich meine Familie stets in der Nähe und diese heimatliche Vertrautheit verhilft mir auch zum Lernerfolg.
Was gefällt Dir an Deinem Beruf besonders? Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
Schön an meinem Beruf ist, dass ich Menschen etwas Gutes tun kann, denn ich sorge dafür, dass sie pünktlich an ihr Ziel kommen. Dabei gefällt mir auch der direkte Kontakt zu den Fahrgästen besonders. Da kann ich dann ganz konkret bei Fragen und Problemen helfen. Mein Arbeitstag ist garantiert nicht langweilig. Hier nur einige Beispiele meiner Aufgaben: selbständiges Vorbereiten des Fahrzeuges inkl. Abfahrtskontrolle im Betriebshof, Fahren im Liniennetz von Gera unter Einhaltung des Fahrplanes, Betreuung mobilitätseingeschränkter Personen, Kundenservice bei Fragen oder soweit wie möglich selbstständige Fehlerbehebung bei Fahrzeug- und Streckenstörungen.
Was würdest Du zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?
Ich möchte das jetzt mal auf meinen Beruf beziehen. Als Fachkraft im Fahrbetrieb erwartet euch eine vielseitige Ausbildung. Lasst euch vor allem nicht von den unregelmäßigen Arbeitszeiten und der Schichtarbeit abschrecken. Es gibt so viele tolle Momente, die dafür entschädigen! Wichtig ist, klar strukturiert an die Arbeit zu gehen und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, wenn es mal eine schwierige Situation gibt. Der Beruf hat viel Verantwortung, was natürlich dauerhafte Konzentration verlangt. Da ist es gut, wenn man einen aktiven Freizeitausgleich wie z.B. Sport hat.