Nachgefragt bei...

Maximilian Rubbel

Maximilian Rubbel

Unternehmen: NESTRO Lufttechnik GmbH
Kontaktdaten: Unternehmen kontaktieren
Unternehmensstandort: Schkölen
Ausbildungsberuf: Mechatroniker

Warum hast du Dich für eine Ausbildung in der Region entschieden?
Ich wohne mein ganzes Leben in dieser Region und wollte schon als kleines Kind immer in der Nähe meiner ganzen Familie arbeiten - damit ich sie später oder auch jetzt schon unterstützen kann. Außerdem mag ich meine Region und will zu ihrem Aufbau beitragen.
Was gefällt Dir an Deinem Beruf besonders? Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
An meinen Beruf gefällt mir am meisten die Vielfalt. Man macht jeden Tag was anderes, kein Tag ist gleich. Entweder bin ich in der Werkstatt, baue neue Schaltschränke und verdrahte sie. Oder ich werde auch mal in die Werkhalle geschickt, um eine Maschine zu reparieren. Außerdem sieht man in diesen Beruf die Welt. Ab und zu bin ich mit auf Montage und muss mir ganz andere Anlagen oder Maschinen anschauen, vor Ort die Fehler suchen und beheben. Als Mechatroniker bekommt man viel Verantwortung übertragen. Dadurch fühlt man sich auch sehr geschätzt und weiß, dass man gebraucht wird.
Was würdest Du zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?
Du darfst diesen Beruf nicht unterschätzen. Er ist sehr vielfältig und du tauchst in viele Themen wie Elektro, Pneumatik, Hydraulik und Mechanik ein. Du musst nicht alle Themengebiete mögen, aber zumindest wissen, wie man mit ihnen umzugehen hat. Der Anfang ist immer etwas schwierig, aber wenn du bei der Sache bleibst, dann meisterst du ihn. Gerade, wenn du schon immer gern gebastelt hast, neugierig warst und ausprobiert hast, dann mach dein Hobby zum Beruf - wie ich!