Nachgefragt bei...

Nikolai Kussat

Nikolai Kussat

Unternehmen: Tischlerei Hantschel GmbH
Unternehmensstandort: Saalfeld
Ausbildungsberuf: Tischler

Warum hast du Dich für eine Ausbildung in der Region entschieden?
Diese Frage trifft für mich eigentlich gar nicht zu, denn ich gehöre zu denen, die nicht unbedingt an einem Ort bleiben wollen. Gerade als junger Mensch neue Wege zu gehen, das finde ich spannend. Mir gefallen echte Herausforderungen, Abwechslung und Veränderung. Deshalb habe ich mich bei der Wahl meiner Ausbildung auch sehr weit umgeschaut und fand mich schließlich kurz nach meinem Schulabschluss in Thüringen wieder. Ursprünglich stamme ich aus Mecklenburg-Vorpommern.
Was gefällt Dir an Deinem Beruf besonders? Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
Es ist ganz klar die Vielfältigkeit - und das bezieht sich auf die Tätigkeiten und auch auf den Werkstoff Holz. Noch vor einiger Zeit gab es ja zwei Berufe: Möbeltischler und Bautischler. All diese Aufgaben sind jetzt in einem Beruf vereint. Ich fertige zum Beispiel verschiedene Möbel, Fenster, Türen und arbeite mit am Innenaus- und Umbau von Wohnungen / Häusern. Dementsprechend finde ich mich sowohl in der Werkstatt als auch auf Baustellen wieder. Und so wird (fast) jeder Tag zum Erlebnis. Ein Erlebnis ist es übrigens auch, wenn Projekte fertig sind und man dann sieht, was man selbst erschaffen hat!
Was würdest Du zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?
Traut euch etwas zu! Und das betrifft eure Ausbildung ebenso wie das spätere Berufsleben. Es werden immer wieder Situationen auf euch zukommen, die nicht einfach sind oder auch mal zum echten Problem werden können. Aufgeben bringt da überhaupt nichts. Holt euch lieber Hilfe, fragt eure Ausbilder oder Kollegen. Beißt euch durch. Es wird sich auf jeden Fall lohnen!