Berufskraftfahrer / -in im Personenverkehr

Berufskraftfahrer*innen mit dem Schwerpunkt Personenverkehr lenken Busse im Nah- und Fernverkehr verkehrssicher und fahrgastfreundlich. Sie sorgen zum Beispiel dafür, dass Berufspendler pünktlich zur Arbeitsstelle kommen oder Schüler einen sicheren Schulweg haben. Sie bringen Urlauber an ihr gewünschtes Ferienziel oder Sportler zum Wettkampfort. Berufskraftfahrer*innen müssen dabei immer konzentriert sein, denn sie tragen eine hohe Verantwortung – für die Menschen und auch für die Technik.
Ausbildungsinfo
Berufskraftfahrer*in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Bereich Industrie und Handel. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Berufskraftfahrer*innen mit Schwerpunkt Personenverkehr
  • testen vor jeder Fahrt die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge, überprüfen z.B. die Bremsen, die Funktion der automatischen Türen, die Bordinformationssysteme und auch die Sauberkeit,
  • haben direkten Umgang mit den verschiedensten Menschen, verkaufen und kontrollieren Fahrscheine, erteilen Auskünfte über Tarife und Fahrpläne, erklären Anschluss- und Umsteigemöglichkeiten, unterstützen Behinderte beim Ein- und Aussteigen,
  • fahren im täglichen Linienverkehr nach festgelegten Fahrplänen von Haltestelle zu Haltestelle - meist in Städten oder im ländlichen Raum,
  • sind im Reiseverkehr oft mehrere Tage unterwegs, kontrollieren vor Fahrtantritt zusätzlich zur Verkehrssicherheit auch die Bordausstat-tung, nehmen das Gepäck der Fahrgäste entgegen und verstauen es, planen Routen,
  • greifen bei Gefahrensituationen schnell ein, sichern z.B. Unfallstellen ab oder leisten im Notfall Erste Hilfe, reagieren in Konfliktsituationen ruhig und umsichtig,
  • übernehmen in Werkstätten auch technische Überprüfungen und kleinere Wartungsarbeiten an Fahrzeugen,
  • beachten alle gesetzlichen und betrieblichen Vorschriften, führen z.B. Fahrtenbücher.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • gute Kenntnisse in Deutsch, Englisch, Mathematik und Physik
  • Kommunikationsfähigkeit, freundliches und sicheres Auftreten
  • technisches Verständnis
  • organisatorisches Geschick, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit
  • schnelle Reaktionsgeschwindigkeit, gutes Seh- und Hörvermögen
  • Bereitschaft zu Schicht- und Wochenendarbeit sowie Reisetätigkeit
Qualifikationen
  • Meister*in – Kraftverkehr
  • Techniker*in – Verkehrstechnik
  • Studium Verkehrsingenieurwesen
Einsatzgebiete
Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs, kommunale Verkehrsbetriebe, Reiseverkehrsunternehmen