Fachinformatiker / -in für Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-innen setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme. Sie führen neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik ein. Kunden und Benutzern stehen sie für die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung.
Ausbildungsinfo
Fachinformatiker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie, Handel und Handwerk. Die bundesweit geregelte Ausbildung wird als duale Berufsausbildung angeboten.
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Fachinformatiker/-innen für Anwendungsentwicklung
  • konzipieren und realisieren kundenspezifische Softwareanwendungen,
  • testen und dokumentieren Anwendungen und modifizieren bestehende Anwendungen,
  • setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein,
  • wenden Software-Entwicklungswerkzeuge an,
  • entwickeln anwendungsgerechte und ergonomische Bedienoberflächen,
  • beheben Fehler durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen,
  • präsentieren Anwendungen,
  • beraten und schulen Benutzer.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • Kenntnisse in Mathematik, Informatik und Englisch
  • abstrakt-logische Denkweise und Merkfähigkeit
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis und Geschicklichkeit
  • Befähigung zum Planen und Organisieren
Qualifikationen
  • Softwareentwickler/-in
  • Komponentenentwickler/-in
Einsatzgebiete
Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche, überwiegend Unternehmen der IT-Branche