Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik sind Experten, wenn es um die Lagerung und Transportvorbereitung von Waren aller Art geht. Sie nehmen Güter an und entladen diese. Dabei bedienen sie Transportgeräte und Lagerverwaltungs-Systeme. Sie erfassen die Waren und lagern sie fachgerecht ein. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie die Bestände und stellen Güter für den Weitertransport zusammen. Vor dem Versand verpacken und beschriften sie die Waren, erstellen den Beladeplan und verladen die Güter.
Ausbildungsinfo
Fachkraft für Lagerlogistik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie, Handel und Handwerk (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Fachkräfte für Lagerlogistik
  • nehmen Waren aller Art an und prüfen diese anhand der Begleitpapiere auf Menge und Beschaffenheit,
  • planen Lagerzonen und -einrichtungen,
  • dokumentieren die Einlagerung von Gütern und Waren mit speziellen Programmen,
  • transportieren Güter im Betrieb,
  • erstellen Tourenpläne unter wirtschaftlichen, infrastrukturellen, terminlichen und umweltspezifischen Gesichtspunkten,
  • stellen je nach Lager-, Kommissionierungssystem und Auftrag Güter zusammen,
  • planen Arbeitsabläufe für die Verladung,
  • setzen Lagerkennziffern zur Berechnung und als Kontrollinstrument für wirtschaftliche Lagerhaltung ein,
  • führen Inventuren durch.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • logisches Denken und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude an praktischer und zupackender Tätigkeit
  • Organisationstalent und Flexibilität
  • keine Scheu im Umgang mit EDV
  • gute körperliche Fitness
  • umsichtiges, verantwortungsvolles und vorausschauendes Handeln
Qualifikationen
  • Verkehrsfachwirt/-in
  • Logistikmeister/-in
  • Fachwirt/-in für Hafenwirtschaft, Transport und Logistik
  • Fachwirt/-in für den Bahnbetrieb
Einsatzgebiete
Versandunternehmen, Transportunternehmen, Logistikzentren, Speditionen, Industrieunternehmen, Handel