Gerüstbauer / -in

Ohne Gerüste geht nichts am Bau! Gerüstbauer/-innen ermöglichen es erst, dass kleine und große Gebäude errichtet, Fassaden saniert oder Kirchen und Denkmäler restauriert werden können. Auch der Aufbau von Spezialgerüsten (z.B. im Brückenbau, Tunnelbau) und Sonderkonstruktionen für die Industrie, von beweglichen Arbeitsplattformen, wie sie Fensterputzer nutzen, oder von Bühnen und Tribünen im Eventbereich gehört zu ihren Aufgaben. Es geht in diesem Beruf immer in große Höhen. Gerüstbauer/-innen haben dementsprechend eine große Verantwortung, denn als Konstrukteure und Monteure der Gerüste sorgen sie für die Sicherheit der eigenen Kollegen, der Bauhandwerker und Passanten.

Ausbildungsinfo
Gerüstbauer/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt - duale Ausbildung.

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Berufliche Tätigkeiten
Gerüstbauer/-innen
  • planen und berechnen die aufzustellenden Gerüste, studieren Bauzeichnungen und entwerfen danach ihre Konstruktionsskizzen, denn jedes Gerüst ist „maßgeschneidert“,
  • wählen die passenden Gerüstelemente aus, verladen und transportieren diese zur Baustelle, kümmern sich auch um Baustellenabsicherungen wie Absperrungen oder Wegeüberdachungen,
  • prüfen vor Ort die Tragfähigkeit des Untergrundes, gleichen Unebenheiten aus und bringen verstärkende Unterlagen an, damit das Gerüst später fest und sicher steht,
  • montieren und schrauben die einzelnen Systembauteile zusammen, verankern alles am Bauwerk, komplettieren das Gerüst mit Laufbohlen und Leitern, bringen zum Abschluss meist einen Seitenschutz (Netze oder Planen) an,
  • bauen die Gerüste auch wieder fachgerecht ab, reinigen die Teile, lagern sie ein und übernehmen Instandhaltungsarbeiten,
  • haben bei allen Arbeitsschritten stets die Sicherheits- und Unfallschutzbestimmungen im Blick.

Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • mindestens guter Hauptschulabschluss
  • handwerkliches Geschick und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und ausgeprägtes Sicherheitsverständnis
  • Konzentrationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • körperliche Belastbarkeit und Flexibilität
  • Schwindelfreiheit, absolute Körperbeherrschung und Wetterfestigkeit

Qualifikationen
  • Gerüstbauermeister/-in
  • Techniker/-in Fachrichtung Bautechnik / Schwerpunkt Baubetrieb
  • Studium im Bereich Bauingenieurwesen

Einsatzgebiete
Gerüstbaufirmen, Bauunternehmen, Ausbaufirmen, Reinigungsunternehmen, Montageunternehmen, Zelt- und Bühnenbauunternehmen