Konstruktionsmechaniker / -in

Konstruktionsmechaniker/-innen sind Experten in der Metallverarbeitung. Sie stellen Metallkostruktionen aller Art her. Zuerst fertigen Sie einzelne Bauteile aus Blechen, Profilen und Rohren und montieren diese dann zu fertigen Produkten. Das können z.B. Schiffsteile, Kräne, Aufzüge, Container, Tore und vieles mehr sein.
Ausbildungsinfo
Konstruktionsmechaniker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Diese bundesweit geregelte duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Konstruktionsmechaniker/-innen
  • stellen Stahlbau- und Blechkonstruktionen anhand technischer Zeichnungen her,
  • legen nach dem Auswerten von technischen Zeichnungen Bearbeitungsvorgänge oder Montagepläne fest,
  • bearbeiten Metalle meist maschinell oder von Hand, stellen Einzelteile her, verbinden die Bleche, Rohre, Profile oder Baugruppen unter Anwendung verschiedener Verfahren zu kompletten Metallkonstruktionen,
  • planen und organisieren Arbeitsaufgaben im Team, dazu gehört auch das Abstimmen mit vor- und nachgelagerten Bereichen in Betrieb,
  • setzen Qualitätsvorgaben unter Berücksichtigung von betrieblichen Richtlinien um,
  • übergeben die Konstruktionen und Systeme an die Kunden, erläutern die Funktionsweise, übernehmen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • sicheres anwendungsbereites Wissen in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Fähigkeit zu selbstständigem und zielorientiertem Arbeiten
  • Interesse am Umgang mit moderner Technik
Qualifikationen
  • Industriemeister/-in
  • Metallbaumeister/-in
  • Techniker/-in Metallbau, Maschinenbau
  • Technische/-r Fachwirt/-in
  • Konstrukteur/-in
Einsatzgebiete
Unternehmen im Baugewerbe, Fahrzeugbau, Metallbau, Maschinenbau