Maschinen- und Anlagenführer / -in Textil

Maschinen- und Anlagenführer*innen steuern und überwachen die Produktionsprozesse in Industrieunternehmen aller Art. Sie bedienen beispielsweise Werkzeug-, Textil- und Druckmaschinen oder Anlagen für die Nahrungs- und Genussmittelherstellung. Maschinen- und Anlagenführer*innen tragen somit die Verantwortung für störungsfreie Produktionsabläufe. Ihre Arbeitsorte sind überwiegend Werk- und Produktionshallen.
Ausbildungsinfo
Maschinen- und Anlagenführer*in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Maschinen- und Anlagenführer*innen
  • planen und koordinieren die Arbeitsabläufe,
  • stellen Maschinen und Anlagen ein, programmieren Produktionsdaten wie z.B. die Durchlaufgeschwindigkeit,
  • steuern und überwachen alle Produktionsschritte,
  • kontrollieren den Materialfluss, füllen Materialen nach,
  • erkennen und dokumentieren Störungen, beseitigen diese schnellstmöglich,
  • führen Fertigungs- und Qualitätskontrollen durch,
  • sind auch für den Transport und die Lagerung der hergestellten Produkte zuständig,
  • reinigen die Maschinen und Anlagen, entsorgen Rückstände umweltgerecht,
  • sorgen für die Betriebsbereitschaft der Produktionsanlagen, warten diese in regelmäßigen Abständen, füllen beispielsweise Öle oder Kühl- und Schmierstoffe nach, tauschen Verschleißteile wie Dichtungen oder Filter aus, erledigen kleinere Reparaturen selbst.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • qualifizierter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss
  • Interesse für technische Zusammenhänge
  • handwerkliches Geschick
  • sorgfältige Arbeitsweise
  • gutes Beobachtungsvermögen und Aufmerksamkeit, Reaktionsschnelligkeit
  • Flexibilität und Bereitschaft zur Schichtarbeit
Qualifikationen
Fortsetzung der Ausbildung mit Prüfung als:
  • Industriemechaniker*in
  • Fertigungsmechaniker*in
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Medientechnologe*technologin – Druck
  • Produktionsmechaniker*in – Textil
Einsatzgebiete
Unternehmen der Metallindustrie, Kunststoffindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Druckindustrie, Textilindustrie