Packmitteltechnologe / -technologin

Packmitteltechnologen und -technologinnen sind die Spezialisten für maßgeschneiderte Packmittel aus Papier, Pappe oder Kunststoff. Sie entwerfen, gestalten und produzieren individuell nach Kundenwunsch Verpackungen aller Art. Ein Beruf, der sowohl gestalterische als auch technisch – handwerkliche Tätigkeiten verbindet.
Ausbildungsinfo
Packmitteltechnologe/-technologin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Packmitteltechnologen/-technologinnen
  • stellen verschiedene Packmittelprodukte aus Papier, Karton, Pappe und Kunststoff her,
  • entwickeln Packmittel und stellen Handmuster her,
  • planen Produktionsabläufe, dazu wählen Sie produktspezifische Materialien und Fertigungswege aus,
  • bedienen Produktionsanlagen, die zur Herstellung von Packmitteln dienen, kontrollieren und optimieren Fertigungsprozesse entsprechend den Qualitätsstandards,
  • führen Mess- und Prüftätigkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung durch,
  • arbeiten unter Beachtung von ökologischen und ökonomischen Aspekten,
  • führen Inspektionen, Wartungen und Instandsetzungen an Produktionsanlagen durch.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • Kenntnisse in Physik und Technik sind hilfreich, um verschiedene Steuerungsmechanismen zu verstehen und die Maschinen einzustellen und zu überprüfen
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • eigenständiges, verantwortungsbewusstes Handeln
  • Sorgfalt und Engagement
  • Kenntnisse in Mathematik, da Flächen zu berechnen sind
  • Farbsehtüchtigkeit
Qualifikationen
  • Industriemeister/-in
  • Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in
  • Studium mit Abschluss Diplom-Ingenieur/-in (FH)
  • Ausbilder/-in für anerkannte Ausbildungsberufe
Einsatzgebiete
Hersteller von Kartonagen und Umschlägen aus Papier und Pappe, Hersteller von Packmitteln aus Kunststoff