Textil- und Modenäher / -in

Textil- und Modenäher/-innen fertigen nach technischen Vorgaben Bekleidungsstücke und Textilwaren aller Art wie beispielsweise Blusen, Hosen, Jacken, Matratzenbezüge oder auch medizinische Hilfsmittel (Kompressionsstrümpfe, Bandagen und Orthesen) in Maß und in Serie. Bei der Herstellung sind viele Arbeitsschritte nötig, die zwar überwiegend mit Hilfe von Maschinen ausgeführt werden, aber auch Handarbeit gehört dazu. Textil- und Modenäher/-innen wissen ganz genau, wie Gestaltung, Materialauswahl, Schnittkonstruktion und Verarbeitung zusammenhängen, um eine hohe Qualität gewährleisten zu können.
Ausbildungsinfo
Textil- und Modenäher/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Diese bundesweit geregelte Ausbildung wird als duale Berufsausbildung angeboten.
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Textil- und Modenäher/-innen
  • kontrollieren und lagern Werk- und Hilfsstoffe sowie Zubehör,
  • wählen Stoffe und Garne je nach Verwendungszweck und Wirtschaftlichkeit aus, richten Werkzeuge, Maschinen und Geräte ein,
  • planen Arbeitsabläufe und bereiten sie vor,
  • bedienen und überwachen Maschinen und technische Anlagen in allen Produktionsbereichen wie Zuschnitt, Näherei, Bügelei, Warenkontrolle und Schweißerei,
  • schneiden Stoffe für verschiedene Einzelteile nach vorgegebenen Schnittmustern zu und fügen sie zusammen, arbeiten Zubehör wie Reißverschlüsse, Knöpfe oder Zierelemente ein,
  • wenden unterschiedliche Verfahrenstechniken wie Nähen, Kleben, Schweißen oder Versiegeln an,
  • bringen die Textilien z. B. durch Bügeln in Form, achten dabei auf Temperatur, Dampf, Druck und Behandlungsdauer,
  • beurteilen die Qualität der hergestellten Produkte,
  • übernehmen teilweise Verpackungs- und Versandarbeiten,
  • erkennen Störungen im Produktionsablauf und ergreifen Maßnahmen zur Beseitigung, pflegen und halten Arbeitsgeräte, Maschinen und Zusatzeinrichtungen instand.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • gute Leistungen in Mathematik, Kunst und Werken
  • Interesse an aktuellen Trends, guter Farbsinn und Gefühl für textile Materialien
  • Geschicklichkeit, handwerkliches Fingerspitzengefühl und technisches Verständnis
  • Kreativität und gutes Vorstellungsvermögen
  • Sorgfalt, Umsicht und präzise Arbeitsweise
Qualifikationen
  • Verlängerung der Ausbildung um ein Jahr mit Prüfung als Textil- und Modeschneider/-in
  • Industriemeister/-in der Fachrichtung Textilwirtschaft
  • staatl. geprüfte/-r Bekleidungstechniker/-in
Einsatzgebiete
Unternehmen der Bekleidungs- und Textilindustrie, Musterateliers, Hersteller von Heimtextilien, Sportartikelhersteller, Raumausstatter