Ausbildung Elektroniker für Automatisierungstechnik

Elektroniker für Automatisierungstechnik sind immer dann gefragt, wenn Fertigungsprozesse automatisch ablaufen sollen. Sie installieren und programmieren computergesteuerte Anlagen, die den Produktionsablauf steuern und sorgen dafür, dass die jeweiligen Einzelkomponenten ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem bilden. Testläufe der Automationssysteme, Inbetriebnahme und Instandhaltung gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Was macht ein Elektroniker für Automatisierungstechnik?

Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • installieren, konfigurieren, programmieren und justieren automatisierte elektrische Antriebssysteme, Sensorsysteme, Betriebssysteme und Netzwerke,
  • bauen mess-, steuerungs- und regelungstechnische Einrichtungen ein,
  • verbinden Einzelkomponenten zu komplexen Automatisierungseinrichtungen,
  • analysieren zwecks Optimierung Funktionszusammenhänge und Abläufe von automatisierten Systemen, planen und entwickeln Änderungen bzw. Erweiterungen,
  • überprüfen Messwerte, werten System-, Diagnose- und Prozessdaten aus, ermitteln Störungen und beheben sie, analysieren Störungsursachen als Maßnahme der Qualitätssicherung,
  • prüfen Sicherheits- und Schutzfunktionen elektrischer Anlagen,
  • dokumentieren ihre Arbeiten unter Berücksichtigung von Vorgaben, Gesetzen und Verordnungen,
  • weisen Kunden und Nutzer in die Bedienung der Anlagen ein.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik?

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Elektroniker für Automatisierungstechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Elektroniker für Automatisierungstechnik zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • gute Noten in Mathe und Physik
  • technisches Interesse und Verständnis
  • gute Auffassungsgabe und Konzentrationsfähigkeit
  • Gewissenhaftigkeit und exakte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit

Wo kann ich als Elektroniker für Automatisierungstechnik arbeiten?

  • Elektroindustrie
  • Automobilindustrie
  • Maschinenbauunternehmen

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Industriemeister Elektrotechnik
  • Techniker (Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Energietechnik)
  • Berufsbegleitendes Studium (z.B. Bachelor of Engineering)

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Elektroniker für Automatisierungstechnik?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Finde Ausbildungsplätze für Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

890.300
Personen waren 2018 in der deutschen Elektroindustrie beschäftigt.
Quelle: Statista GmbH

890.300
Personen waren 2018 in der deutschen Elektroindustrie beschäftigt.
Quelle: Statista GmbH