Meine Erfahrungen als Gesundheits- und Krankenpfleger

Nicolas Randel

macht eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Website des Unternehmens: Universitätsklinikum Jena
Unternehmensstandort: Jena
Ausbildungsberuf: Gesundheits- und Krankenpfleger


  • Warum hast du Dich für diesen Beruf entschieden? Was sind typische Arbeitsaufgaben?

    Ursprünglich wollte ich gar nicht in die Pflege, sondern Physiotherapeut werden. Durch ein Freiwilliges Soziales Jahr in Sömmerda hat es mich dann aber zur Pflege gezogen. Ich habe mich dann am UKJ beworben und jetzt bin ich im dritten Lehrjahr. Am meisten Spaß macht mir die Funktionspflege, also Blut abnehmen, Flexülen legen, die Diagnostik begleiten. Aber auch die klassische Krankenpflege gehört nach wie vor dazu, etwa das Waschen von Patienten. Das ist natürlich genauso wichtig.

  • Für wen ist der Beruf geeignet?

    Der Beruf ist für jeden geeignet, der Spaß, Interesse und Freude an der Pflege hat und ganz klar gern Menschen hilft. In der Pflege sind wir direkt am Patienten dran und da heißt es auch mit Patienten und Angehörigen umgehen zu können.

  • Welche Vorteile hat eine Ausbildung in der Region?

    Das UKJ bietet allein aufgrund seiner Größe die verschiedensten Fachbereiche und nach der Ausbildung ist eine Pflegefachkraft hier einfach vielseitig einsetzbar. Außerdem kann sich jeder weiterentwickeln. Fachweiterbildungen am Klinikum werden bezahlt und das ist natürlich ganz fantastisch. Und ein großer Vorteil ist auch, dass das UKJ das einzige Uniklinikum in Thüringen und größter Arbeitgeber der Region ist. Ich weiß, dass ich hier einen sicheren Job habe.

  • Hast Du noch einige Tipps für zukünftige Azubis?

    Mein ganz großer Tipp: Fragt nach, wenn ihr etwas nicht versteht und kommt mit den erfahrenen Kollegen ins Gespräch. Es gibt so viele, die gern ihr Wissen weitergeben. Außerdem finde ich es wichtig, Interesse zu zeigen, um sich schnell in ein Team einzufinden, gerade weil wir in der Ausbildungspraxis verschiedene Stationen durchlaufen. Viele scheuen sich auch bei den Ärzten nachzufragen. Deshalb: Traut euch und stellt Fragen!

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Cookie-Einstellungen    |   Impressum    |   AGB