Meine Erfahrungen als Pflegefachmann

Larissa Schwarz

macht eine Ausbildung zur Pflegefachfrau

Website des Unternehmens: Robert-Koch-Krankenhaus Apolda GmbH
Unternehmensstandort: Apolda
Ausbildungsberuf: Pflegefachmann


  • Warum hast du Dich für diesen Beruf entschieden? Was sind typische Arbeitsaufgaben?

    Der Pflegeberuf ist für mich besonders, denn ich kann Menschen helfen. Es macht einfach Spaß, die Fortschritte bei der Genesung der Patienten zu verfolgen und daran auch selbst durch gute Betreuung und Pflege mitwirken zu können. Außerdem finde ich die Kombination aus pflegerischer und medizinischer Tätigkeit sehr spannend. Die täglichen Aufgaben sind sehr umfangreich. Nicht nur die Hilfe bei der Körperpflege und die Essenversorgung gehören dazu. Es gibt viel mehr zu tun, wie zum Beispiel die Vitalparameterkontrolle (Puls, Blutdruck, Temperatur), Blutzuckermessungen oder Verbandswechsel. Das alles ist mit viel Verantwortung verbunden, aber wir Pflegeschüler werden im RKK sehr gut darauf vorbereitet. Wir sind in die Abläufe von Anfang an eingebunden und können so den Stationsalltag schrittweise kennenlernen.

  • Für wen ist der Beruf geeignet?

    Mein Beruf ist für alle geeignet, die sich gern um andere Menschen kümmern, sie in ihrer krankheitsbedingten Situation unterstützen und die Behandlung begleiten wollen. Eigenschaften, die man unbedingt in der Pflege braucht, sind Hilfsbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit, denn nur so funktioniert der Stationsalltag.

  • Welche Vorteile hat eine Ausbildung in der Region?

    Es gibt heutzutage sehr viele Ausbildungsmöglichkeiten und -orte. Da fällt die Wahl gar nicht so leicht. Entscheidet man sich für ein regionales Unternehmen, liegen Arbeits- und Privatleben räumlich gesehen dicht beieinander. Man kann sich dadurch viel besser organisieren und in manchen Dingen auch spontaner handeln. Außerdem hat man in der Regel ziemlich kurze Arbeitswege, was natürlich Zeit spart.

  • Hast Du noch einige Tipps für zukünftige Azubis?

    Seid mutig, freundlich und aufgeschlossen! Fragt nach, wenn etwas unklar ist bzw. wenn euch etwas interessiert. Hinterfragt auch bestimmte Tätigkeiten, denn eine gewisse Portion Neugier bringt einen durchaus weiter. Eins ist in unserem Beruf aber besonders wichtig: In jeder Situation einen kühlen Kopf bewahren!

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Cookie-Einstellungen    |   Impressum    |   AGB