Nachgefragt bei...

Niklas Gerth

Niklas Gerth

Unternehmen: Sanitäts- und Gesundheitshaus Carqueville GmbH
Kontaktdaten: Unternehmen kontaktieren
Unternehmensstandort: Töppeln
Ausbildungsberuf: Orthopädietechnik-Mechaniker

Warum hast du Dich für eine Ausbildung in der Region entschieden?
Es stand von Anfang an fest, dass ich die Ausbildung in der Region absolviere. Mein Wunschberuf war eigentlich Tischler. Aber ich wollte unbedingt auch noch etwas anderes ausprobieren. Durch ein Praktikum konnte ich das Unternehmen Carqueville und den Beruf Orthopädietechnik-Mechaniker näher kennenlernen. Und das hat mir alles richtig gut gefallen. Meine Entscheidung stand also fest und ich bin ja dem Handwerk auch treu geblieben!
Was gefällt Dir an Deinem Beruf besonders? Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
Mich begeistert besonders, dass ich handwerklich arbeiten und damit Menschen helfen kann. Ich stelle medizinische Hilfsmittel wie zum Beispiel Prothesen her und verhelfe ihnen so zu mehr Bewegungsfreiheit und Lebensqualität. Das ist ein gutes Gefühl! Jeder Arbeitstag ist anders. Selbst wenn man mehrere Tage an einer Prothese beschäftigt ist, sind es immer andere Arbeitsschritte. Dazu kommt noch das Maßnehmen am Patienten und auch mal Außendienst. Es ist also immer abwechslungsreich.
Was würdest Du zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?
Ein Praktikum ist besonders wichtig – oder auch mehrere. Manchmal findet man dadurch Gefallen an einem Beruf, den man eigentlich gar nicht auf dem Plan hatte. Bei mir war das ja so. Haltet also die Augen offen und seid bereit, etwas Neues auszuprobieren. Immer hilfreich ist auch, viele Fragen zu stellen. Schließlich ist es für die richtige Entscheidung gut zu wissen, welche Tätigkeiten und Anforderungen der Traumberuf hat.