Verwaltungsfachangestellte / -r

Verwaltungsfachangestellte sind Fachkräfte des öffentlichen Dienstes. Sie kennen sich mit Rechtsvorschriften und deren Durchsetzung bestens aus, sie führen Akten und bearbeiten Vorgänge. Dazu gehören interne Aufgaben wie z.B. im Personal- und Rechnungswesen oder in der Organisation der jeweiligen Behörde. Vor allem aber stehen sie den Bürgern informierend und beratend zur Seite. Die Ausbildung wird in fünf Fachrichtungen angeboten: Kommunalverwaltung, Landesverwaltung, Bundesverwaltung, Handwerksorganisation und Industrie- und Handelskammern sowie Kirchenverwaltung.
Ausbildungsinfo
Verwaltungsfachangestellte*r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt - duale Ausbildung.
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Verwaltungsfachangestellte
  • übernehmen Büro- und Sachbearbeitungsaufgaben bei Behörden und anderen Verwaltungsinstitutionen, planen und organisieren die Arbeitsprozesse in ihrem Bereich, nutzen modernste Informations- und Kommunikationssysteme,
  • sind bei Fragen und Problemen erste Ansprechpartner für die Bürger, beraten diese, helfen z.B bei Anträgen, stellen Urkunden oder Personalausweise aus, erteilen Genehmigungen,
  • erstellen Wirtschafts- und Haushaltspläne, überwachen deren Umsetzung,
  • übernehmen Aufgaben im betrieblichen Rechnungswesen, bearbeiten Zahlungsvorgänge,
  • bereiten Vorlagen für Verwaltungsvorschriften, Beschlüsse und Verordnungen vor,
  • erheben und verarbeiten Daten und werten diese aus,
  • bearbeiten Personalakten und Arbeitsverträge, berechnen Gehälter, übernehmen Reisekosten-Abrechnungen,
  • kümmern sich um die Materialbeschaffung sowie um die Bewirtschaftung langlebiger Wirtschaftsgüter,
  • kommunizieren und stehen auch immer in engem Kontakt zu anderen Behörden.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Interesse an wirtschaftlichen und rechtlichen Themen
  • gute Allgemeinbildung
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
  • Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Lernbereitschaft
Qualifikationen
  • Verwaltungsfachwirt*in
  • Betriebswirt*in – Verwaltung
  • Studium Staats- und Verwaltungswissenschaft, Öffentliches Recht, Verwaltungsmanagement
Einsatzgebiete
Bundes-, Landes-, Gemeinde- und Kreisverwaltungen, öffentliche Organisationen, Verbände, Kirchenverwaltungen