Checkliste: Bewerbung für Deinen Ausbildungsplatz

Ohne einen gründlichen Check sollte Deine Bewerbung nicht das Haus verlassen.

Deine Bewerbung ist fertig? Perfekt! Aber nicht gleich zum Postamt rennen oder die E-Mail absenden. Sinnvoll ist jetzt nochmal ein sorgfältiger Check, um sicherzugehen, dass nichts vergessen wurde und alles seine Ordnung hat. Was Du alles checken solltest, steht hier.

Das Bewerbungsanschreiben

Das Bewerbungsanschreiben ist die allererste Seite in Deiner Bewerbung um einen Ausbildungsplatz. Sie steht vor dem Deckblatt, Deinem Lebenslauf und Deinen Zeugnissen. Somit hat das Anschreiben eine außerordentliche Bedeutung, denn es vermittelt den Personalverantwortlichen einen ersten Eindruck von Dir.

Darauf solltest Du beim Bewerbungsanschreiben achten:

  • Beschränke Dich auf eine Seite.
  • Achte auf die vollständige Adresse des Ausbildungsunternehmens und den korrekten Namen des Ansprechpartners im Unternehmen.
  • Vergiss nicht, Ort und Datum im Anschreiben anzugeben.
  • Schreibe im Betreff, auf welchen Ausbildungsplatz Du Dich bewirbst und wie Du auf ihn aufmerksam geworden bist.
  • Im Text beschreibst Du, warum Du Dich für die Ausbildung in diesem Unternehmen interessierst.
  • Informiere Deine Ansprechperson über Deine Hobbys bzw. absolvierte Praktika und Schulprojekte, die zu den Aufgaben des Ausbildungsberufes passen.
  • Unterschreibe das Bewerbungsanschreiben mit Vor- und Zunamen.
  • Gib bei klassischen Bewerbungen an, welche Unterlagen (Zeugnisse, Praktikumsbescheinigung, Zertifikate) der Bewerbung beigefügt wurden.

Das Deckblatt

Das Deckblatt ist kein "Muss" für Deine Bewerbungsunterlagen, ebenso wenig wie das Foto. Du kannst also selbst entscheiden, ob Du eines zu deinen Bewerbungsunterlagen hinzufügen möchtest oder nicht.

Du entscheidest Dich für ein Deckblatt, dann solltest du folgendes beachten:

  • Gestalte ein Deckblatt, das zu Dir passt.
  • Setze Dein Bewerbungsfoto gut in Szene.
  • Schreibe Deine Kontaktdaten, bestehend aus Vor- und Zunamen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail, auf das Deckblatt.
  • Schreibe den vollen Namen des Ausbildungsunternehmens auf das Deckblatt.

Der Lebenslauf

Für die meisten Personaler ist der Lebenslauf das Wichtigste der Bewerbung. Er entscheidet zusammen mit dem Bewerbungsanschreiben, ob Du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Daher müssen Präsentation und Aufbau überzeugen.

Darauf solltest Du beim Lebenslauf achten:

  • Wenn Du kein Deckblatt verwendest, dann sollte Dein Bewerbungsfoto oben rechts auf dem Lebenslauf stehen.
  • Gestalte Deinen Lebenslauf übersichtlich.
  • Unterteile Deinen Lebenslauf in verschiedene Abschnitte:
    - Name und Kontaktdaten
    - Berufserfahrung oder bereits erlernte Berufe (falls vorhanden)
    - schulischer Werdegang mit dem höchsten erreichten Abschluss
    - Praktika, Hobbys od. ehrenamtliches Engagement
    - besondere Fähigkeiten und Sprachen
  • In jedem Abschnitt Deines Lebenslaufs beginnst Du mit dem aktuellen Punkt und führst chronologisch zurückliegende Stationen auf.
  • Am Ende wird dein Lebenslauf mit Datum und Unterschrift versehen.

Das Bewerbungsfoto

Auch wenn es keine Pflicht mehr ist: Mit dem Bewerbungsfoto kannst Du Personaler überzeugen und so Deine Chancen auf einen Ausbildungs- oder Dualen Studienplatz steigern. Worauf es bei einem perfekten Bewerbungsfoto ankommt und worauf Du achten solltest, erfährst Du hier:

  • Verwende ein aktuelles Bild von Dir.
  • Dein Bewerbungsfoto solltest Du von einem professionellen Fotografen machen lassen.
  • Überlege Dir rechtzeitig, welche Kleidung Du für das Bewerbungsfoto anziehen willst. Sie sollte zu Dir und Deinem zukünftigen Beruf passen!
  • Verwende dezentes Make-Up.
  • Piercings sollten vor dem Fototermin herausgenommen werden.
  • Wenn nötig, gehe vorher zum Friseur.

Weitere Tipps für Deine Bewerbungsunterlagen

  • Alles, was Du in Deinem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf angibst, solltest Du mit Dokumenten (im Anhang) belegen können.
  • Schicke nur Kopien Deiner Schulzeugnisse, Praktikumsbescheinigungen und Zertifikate mit Deiner Bewerbung.
  • Achte bitte darauf, dass die Scans bei einer Online-Bewerbung nicht zu groß, aber dennoch gut lesbar sind.

Die Bewerbungsmappe

Eine vollständige und optisch ansprechende Bewerbungsmappe ist die optimale Voraussetzung, schließlich möchte kein Bewerber einen alten Schnellhefter oder eine Klarsichthülle mit zerknickten Bewerbungsunterlagen an seinen zukünftigen Ausbildungsbetrieb schicken.
  • Halte die Standard-Größe ein – DIN A4 ist ideal.
  • Achte darauf, dass Deine Mappe und Deine Unterlagen nicht zerknickt oder schmuddelig sind. Der erste Eindruck zählt!
  • Nimm eine praktische Mappe, die ausreichend Platz für Deine Unterlagen hat.

Tipp:

Die klassische Bewerbung per Post und damit das Erstellen einer Bewerbungsmappe ist längst nicht „außer Mode“ gekommen. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bevorzugen diese Variante. Größere Unternehmen verlangen jedoch zunehmend die Online-Bewerbung. Alle Infos für Deine erfolgreiche Online-Bewerbung, findest Du hier:
Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum