Ausbildung Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice

Das neue Büro einrichten, der Umzug in eine andere Stadt oder einfach mal ein „Tapetenwechsel“ im eigenen Zuhause: Alles ist mit viel Aufwand verbunden, den man allein nicht schaffen kann. Gerade für den Transport der Möbel, für deren Aufbau oder Abbau sind Experten gefragt. Diese Aufgabe übernehmen Fachkräfte für Möbel- Küchen- und Umzugsservice. Sie sind oft an wechselnden Orten direkt bei ihren Kunden im Einsatz. Auch Arbeitsorte wie Lager oder Werkstätten gehören zum Beruf.

Was macht eine Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice?

Fachkräfte für Möbel- Küchen- und Umzugsservice

  • beraten Kunden und nehmen Kundenaufträge entgegen,
  • nehmen Lieferungen an, kontrollieren diese hinsichtlich Vollständigkeit und Qualität, überwachen Warenbestände,
  • lagern Küchenteile, Möbel sowie haustechnische Geräte ein bzw. liefern diese an die Kunden aus,
  • bearbeiten bei Bedarf auch einzelne Möbel- und Küchenteile,
  • bauen Möbel und Haushaltgeräte vor Ort fachgerecht auf, erledigen Elektro-, Wasser- und Lüftungsinstallationen an vorhandenen Anschlüssen und Leitungen,
  • überprüfen die ordnungsgemäße Funktion und Qualität der Möbel und Geräte nach Ausführung aller Arbeiten, weisen Kunden in die Bedienung von neuen Elektrogeräten ein,
  • kümmern sich im Rahmen des Umzugsservice um Zeit- und Tourenplanung, verpacken das Umzugsgut, beladen die Fahrzeuge, übernehmen den Wiederaufbau am Zielort,
  • bearbeiten Reklamationen, prüfen Lieferunterlagen und nehmen Zahlungen entgegen,
  • entsorgen alle Abfallprodukte und Verpackungsmaterialen.

Wie lange dauert die Ausbildung zur Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zur Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice

  • mindestens Hauptschulabschluss mit guten Kenntnissen in Werken und Mathematik
  • technisches und handwerkliches Geschick
  • Kommunikationsfreudigkeit
  • kunden- und serviceorientiertes Denken
  • sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • körperliche Fitness

Wo kann ich als Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice arbeiten?

  • Umzugsunternehmen

  • Speditionen

  • Möbelhäuser

  • Küchenstudios

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zur Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zur Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Betriebswirt - Fachrichtung Möbelhandel

  • Technischer Fachwirt

  • Studium - Fachrichtungen Holztechnik oder Dienstleistungs- und Servicemanagement

Finde Ausbildungsplätze für Fachkraft für Möbel- Küchen- und Umzugsservice (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

368.033
Berufsstarter*innen absolvierten 2018 eine Ausbildung im Handwerk.
Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

368.033
Berufsstarter*innen absolvierten 2018 eine Ausbildung im Handwerk.
Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB