Ausbildung Hochbaufacharbeiter

Hochbaufacharbeiter sind überall dort gefragt, wo es hoch hinaus geht. Ob gigantische Brücken, Wohngebäude, riesige Industriekomplexe oder Schornsteine – Hochbaufacharbeiter sind die Experten für den Bau. Je nach Fachrichtung ist das Berufsbild spezifisch. Einige Tätigkeiten sind jedoch überall gleich: Bevor die Arbeit beginnt, richten Hochbaufacharbeiter die Baustelle ein, stellen Absperrungen auf, legen Geräte und Maschinen zurecht, stellen Baumaterialien bereit und studieren genau die Bauzeichnungen.

Was macht ein Hochbaufacharbeiter?

Hochbaufacharbeiter

– MAURERARBEITEN –

  • errichten Stein für Stein das Mauerwerk, verputzen Wände und Decken oder bauen Stahlbetonfertigteile ein,
  • bringen Wärmedämmungen an und verlegen Estriche.
  • fertigen Fundamente, Stützen, Podeste oder ebene Wände aus Beton,
  • errichten Schalungen und stellen Stahlbewehrungen für Beton her,
  • mischen den Beton, bringen ihn ein, verdichten ihn und behandeln ihn nach dem Erstarren nach.

– FEUERUNGS- UND SCHORNSTEINBAUARBEITEN 

  • errichten Feuerungsanlagen und Abzugskanäle aus feuerfesten Materialien, bauen Schornsteine aus Stahlbeton, Mauerwerk oder Fertigteilen, warten und reparieren die Anlagen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter?

Die Ausbildung dauert 2 Jahre. Hochbaufacharbeiter ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Hochbaufacharbeiter zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter

  • Umsicht, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • handwerkliches Geschick
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Kenntnisse in Mathe und Physik
  • körperliche Fitness und Belastbarkeit
  • Wetterfestigkeit

Wo kann ich als Hochbaufacharbeiter arbeiten?

  • Hochbauunternehmen
  • Betonfertigteilbau
  • Schornstein und Industrieofenbau

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

In einem nachfolgenden 3. Ausbildungsjahr können folgende Berufe erlernt werden:

  • Maurer
  • Beton- und Stahlbetonbauer
  • Feuerungs- und Schornsteinbauer

Finde Ausbildungsplätze für Hochbaufacharbeiter (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

368.033
Berufsstarter absolvierten 2018 eine Ausbildung im Handwerk.
Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

368.033
Berufsstarter absolvierten 2018 eine Ausbildung im Handwerk.
Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB