Ausbildung Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei

Sattler sind Spezialisten für die Verarbeitung von Leder, Kunstleder, textilen und technischen Schwergeweben. Sie stellen daraus ganz unterschiedliche Gebrauchsgegenstände her. Dabei kommt es auf Präzision an, denn die Anforderungen an Funktionalität und Optik sind hoch. In der Fachrichtung Fahrzeugsattlerei geht es vor allem um die Innenausstattung von Fahrzeugen aller Art. Sattler arbeiten dabei sowohl mit Hand als auch an modernen Maschinen. In der Industrie erfolgt meist die Spezialisierung auf spezielle Tätigkeiten, während im Handwerk die Aufgaben von der Planung über die Herstellung bis zur Montage reichen.

Was macht ein Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei?

Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei

  • fertigen beispielsweise Sitze für alle Fahrzeugarten oder hochwertige Polster für Wohnmobile und Motorbootkabinen an,
  • entwerfen, gestalten und montieren Fahrzeuginnenausstattungen wie Tür-, Dach- und Armaturenverkleidungen oder verlegen Böden,
  • stellen Cabrio- und Bootsverdecke sowie LKW-Planen her,
  • beginnen ihre Arbeit immer mit einer genauen Planung, lesen technische Zeichnungen, fertigen Schnittmuster und Schablonen an,
  • wählen das richtige Material und die Hilfsstoffe aus,
  • schneiden Lederteile und Bezugstoffe zurecht und verbinden diese durch unterschiedliche Näh- und Schweißtechniken,
  • stellen Polsteraufbauten her, befestigen die vorbereiteten Bezüge durch Spannen, Nageln, Kleben und Klammern, bringen Ziernähte an,
  • übernehmen den Einbau ins Fahrzeug, montieren dabei auch elektronischer Bauteile wie z.B. Sitzheizungen,
  • restaurieren beschädigte oder alte Lederelemente, z.B. von Oldtimern,
  • sind teilweise in der Kundenberatung tätig.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sattler der Fachrichtung Fahrzeugsattlerei ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Spaß an praktischer Arbeit
  • handwerkliches und feinmotorisches Geschick
  • technisches Verständnis
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Kreativität sowie Sinn für Formen, Farben und Design
  • sorgfältige und genaue Arbeitsweise

Wo kann ich als Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei arbeiten?

  • Fahrzeugsattlereien
  • Zulieferbetriebe der Kraftfahrzeugindustrie
  • Reparaturwerkstätten für Fahrzeuge

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Sattler Fachrichtung Fahrzeugsattlerei hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Sattler- und Feintäschnermeister
  • Industriemeister - Fachrichtung Lederherstellung
  • Technischer Fachwirt
  • Studium - Textil- und Bekleidungstechnik

Finde Ausbildungsplätze für Sattler FR Fahrzeugsattlerei (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

1303
wurde in Frankfurt a. Main erstmalig in einer Urkunde das Handwerk des Sattlers erwähnt.
Quelle: Erwin Volkmann „Alte Gewerbe und Gewerbegassen“

1303
wurde in Frankfurt a. Main erstmalig in einer Urkunde das Handwerk des Sattlers erwähnt.
Quelle: Erwin Volkmann „Alte Gewerbe und Gewerbegassen“

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB