Ausbildung Orthopädieschuhmacher

Orthopädieschuhmacher beherrschen alle schuhtechnischen Maßnahmen zur Erhaltung, Förderung und Wiederherstellung der Fußgesundheit. Das reicht von individuellen Änderungen am Konfektionsschuh über Schuheinlagen bis hin zur Anfertigung von orthopädischen Maßschuhen oder komplexen Orthesen. Dabei finden auch modische Gesichtspunkte und spezielle Kundenwünsche Berücksichtigung. Anhand dieses Leistungsspektrums ist ersichtlich, dass Orthopädieschuhmacher ein sehr komplexer Beruf ist, denn er verbindet handwerkliche Tradition mit moderner Technik und medizinischem Wissen.

Was macht ein Orthopädieschuhmacher?

Orthopädieschuhmacher

  • beurteilen Krankheitsbilder, arbeiten dabei eng mit Medizinern und Therapeuten zusammen,
  • beraten ihre Kunden fachgerecht bei Schuh- und Fußproblemen sowohl im akuten als auch im prophylaktischen Bereich,
  • fertigen orthopädische Maßschuhe, Beinorthesen und orthopädische Hilfsmittel wie Einlagen, Innenschuhe, Polsterungen oder Korrekturschienen an, die bei Fußschäden Halt geben oder Fehlstellungen ausgleichen,
  • nehmen Schuhzurichtungen an Konfektionsschuhen vor,
  • bearbeiten verschiedene Materialien wie Leder, Gips, Kunststoff, Holz, Gießharze oder Textilien,
  • übernehmen alle notwendigen Arbeitsschritte wie Maßabnahme, Herstellung, Anprobe, Anpassung und Übergabe an den Kunden,
  • führen Reparaturen durch und bearbeiten Reklamationen,
  • präsentieren und verkaufen entsprechende Dienstleistungen und Produkte,
  • erstellen Besuchsberichte und Dokumentationen,
  • kommunizieren mit Krankenkassen, Pflegeeinrichtungen, medizinischen und sozialen Institutionen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher?

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Orthopädieschuhmacher ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Orthopädieschuhmacher zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher

  • handwerkliches Geschick, Fingerspitzengefühl und technisches Verständnis
  • Sorgfalt und präzise Arbeitsweise
  • Interesse an medizinischen und sozialversicherungsrechtlichen Sachverhalten
  • soziale Kompetenz – Kommunikationsfähigkeit, freundliches und kundenorientiertes Auftreten
  • gute Mathematik-, Deutsch- sowie Computergrundkenntnisse

Wo kann ich als Orthopädieschuhmacher arbeiten?

  • Fachbetriebe des Orthopädieschuhmacherhandwerks
  • Sanitätshäuser
  • Kliniken
  • Rehabilitationseinrichtungen

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Orthopädieschuhmachermeister
  • Schuhmachermeister
  • Studium im Bereich Orthopädie-, Rehatechnik

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Orthopädieschuhmacher?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Finde Ausbildungsplätze für Orthopädieschuhmacher (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

368.033
Berufsstarter absolvierten 2018 eine Ausbildung im Handwerk.
Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

368.033
Berufsstarter absolvierten 2018 eine Ausbildung im Handwerk.
Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB