Ausbildung Stanz- und Umformmechaniker

Stanz- und Umformmechaniker produzieren vor allem für die industrielle Fertigung Bauteile aus Blechen und Drähten. Das können Bauteile für Autos, Metallgehäuse für Küchenmaschinen oder auch Stanz- und Biegeteile für den Maschinenbau sein. Dabei muss alles millimetergenau passen, denn bei der Herstellung von Stanz- und Biegeteilen ist Maßarbeit gefragt. Die Aufgabe der Stanz- und Umformmechaniker ist es, die komplexen Maschinen zu bedienen und zu überwachen, die bei der Produktion im Einsatz sind.

Was macht ein Stanz- und Umformmechaniker?

Stanz- und Umformmechaniker

  • planen und steuern ihre Arbeitsschritte anhand von technischen Unterlagen, Betriebsanleitungen und Leitlinien,
  • achten dabei auf Normen, Vorschriften und Regeln um die Sicherung der Prozessfähigkeit zu gewährleisten,
  • richten Produktionsanlagen unter Ermittlung der Prozessparameter ein, die für eine Sicherstellung der Einsatzfähigkeit unerlässlich sind,
  • kontrollieren Ergebnisse nach ersten Probeläufen und justieren Anlagen bei Abweichungen gegebenenfalls nach,
  • sichern den Materialfluss und organisieren Prozesse, die für die weitere Produktion wichtig sind,
  • beheben Fehler bei Störungen oder Abweichungen und dokumentieren diese,
  • kontrollieren Bauteile am Ende des Fertigungsprozesses erneut, um die Einhaltung von Richtwerten zu begutachten,
  • sind für die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Fertigungsanlagen verantwortlich,
  • wirken bei der ständigen Verbesserung von Prozessabläufen, der Produktqualität und der Arbeitssicherheit mit.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Stanz- und Umformmechaniker?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Stanz- und Umformmechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Stanz- und Umformmechaniker zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Stanz- und Umformmechaniker

  • logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen
  • handwerkliches Geschick sowie ein gutes mathematisches Verständnis
  • sorgfältiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • ein gutes (mechanisch-) technisches Verständnis

Wo kann ich als Stanz- und Umformmechaniker arbeiten?

  • Betriebe des Automobilbaus
  • Maschinen- und Anlagenbaus bzw. der Metallbearbeitung
  • Elektronikindustrie
  • Telekommunikationsindustrie oder Raumfahrtindustrie

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Stanz- und Umformmechaniker

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Stanz- und Umformmechaniker hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Industriemeister Metall
  • Techniker Maschinentechnik
  • Ausbilder (zuständig für die Ausbildung von Azubis)
  • Studium (verschiedene Studiengänge)

Finde Ausbildungsplätze für Stanz- und Umformmechaniker (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.
Kontakt
  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum