Ausbildung Veranstaltungskaufmann

Veranstaltungskaufleute sorgen dafür, dass aus einer Idee ein gelungenes Event wird. Ihre Aufgabe ist die Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen aller Art. Sie lenken und leiten jede einzelne Phase, stehen dabei jedoch nicht im Rampenlicht, sondern agieren im Hintergrund. Kreativität und ein Gespür für Trends spielen in diesem Beruf ebenso eine große Rolle wie Flexibilität, denn Veranstaltungskaufleute arbeiten sowohl im Büro als auch an den unmittelbaren Veranstaltungsorten.

Was macht ein Veranstaltungskaufmann?

Veranstaltungskaufleute

  • entwickeln Konzepte für zielgruppengerechte Veranstaltungen, beachten dabei rechtliche und ökonomische Anforderungen,
  • kalkulieren Kosten, schätzen Besucherzahlen und eventuelle Veranstaltungsrisiken ein,
  • holen Genehmigungen bei Behörden ein,
  • sind direkt mit Kunden, Künstlern, Sponsoren und Geschäftspartnern in Kontakt, um genaue Absprachen zu treffen,
  • erstellen Ablauf- und Regiepläne, organisieren die Technik, teilen das Personal ein,
  • überwachen den fehlerfreien Ablauf während der Veranstaltungen, übernehmen die Betreuung vor Ort,
  • werten Veranstaltungen aus, befassen sich mit Erfolgsanalysen,
  • erledigen kaufmännische Aufgaben, erstellen z.B. Angebote oder Abrechnungen,
  • erarbeiten und setzen Marketingkonzepte um,
  • beobachten auch immer neue Trends am Markt.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Veranstaltungskaufmann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Veranstaltungskaufmann zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann

  • Organisations- und Improvisationstalent
  • Offenheit im Umgang mit Menschen
  • Sprachgewandtheit, sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • Kreativität
  • Spaß an Teamarbeit und hohes Maß an Eigeninitiative
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Stressresistenz

Wo kann ich als Veranstaltungskaufmann arbeiten?

  • Eventagenturen
  • Messe- und Konzertveranstalter
  • Freizeitparks
  • Hotels
  • Catering-Unternehmen

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Veranstaltungsfachwirt
  • Betriebswirt für Event-Management

Finde Ausbildungsplätze für Veranstaltungskaufmann (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.
Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB