Eisenbahner / -in im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport

Die Weichen für die eigene Zukunft buchstäblich selbst stellen und dabei noch eine hohe Verantwortung übernehmen - als Eisenbahner/-in im Betriebsdienst ist das möglich. Den Beruf gibt es in zweiten Fachrichtungen. Zu den Hauptaufgaben im Bereich Lokführer und Transport gehört die Steuerung und Wartung von Zügen. Hier steht der sichere Personen- und Gütertransport im Vordergrund. Im Bereich Fahrweg geht es um die Regelung bzw. Koordination und den reibungslosen Ablauf des Schienenverkehrs.
Ausbildungsinfo
Eisenbahner/-in im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Eisenbahner/-innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport
  • sind verantwortlich für die sichere Beförderung von Reisenden oder den Transport von Gütern im Schienennah- und -fernverkehr,
  • arbeiten entweder selbst als Triebfahrzeugführer oder übernehmen die Begleitung im Führerstand,
  • erledigen Rangierarbeiten in Bahnhöfen oder auf Container- bzw. Gleisanschlussanlagen, kuppeln die richtigen Wagen in der erforderlichen Anzahl an die jeweilige Lok, stellen so die Züge zusammen und zur Abfahrt bereit,
  • testen vor jeder Abfahrt alle Funktionen, überprüfen z. B. die Bremsen, die Funkfernsteuerung und weitere Bedienelemente,
  • bedienen Stellwerkseinrichtungen,
  • beachten während der Fahrt alle Streckensignale, haben die Bahnanlagen immer im Blick und melden Unregelmäßigkeiten,
  • stehen in engem Kontakt mit der Fahrdienstleitung und halten sich strikt an deren Anweisungen,
  • greifen bei Störungen und in Gefahrensituationen schnell ein, sperren z.B. Gleise oder senden Notsignale, beachten dabei alle gesetzlichen und betrieblichen Vorschriften.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • Realschulabschluss mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Physik
  • technisches Interesse und Verständnis
  • Umsicht, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Beobachtungsgenauigkeit, Daueraufmerksamkeit und gute Konzentration
  • schnelle Reaktionsgeschwindigkeit, gutes Seh- und Hörvermögen
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
Qualifikationen
  • Meister/-in für Bahnverkehr
  • Techniker/-in – Verkehrstechnik
  • Fachwirt/-in – Bahnbetrieb
  • Studium Verkehrsingenieurwesen
Einsatzgebiete
Eisenbahnverkehrsunternehmen, Unternehmen des schienengebundenen Personen- und Güterverkehrs