Ausbildung Berufskraftfahrer im Güterverkehr

Berufskraftfahrer mit Schwerpunkt Güterverkehr sind ständig unterwegs und tragen eine hohe Verantwortung. Sie lernen zwar viele Länder Europas oder auch die Städte in der Region kennen, doch Zeit für Sightseeing gibt es kaum. Berufskraftfahrer planen und koordinieren ihre Arbeit selbstständig, stimmen sie mit anderen, insbesondere mit ihren Kunden und den vor- und nachgelagerten Bereichen in der Transport- und Logistikkette ab, ergreifen Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz.

Was macht ein Berufskraftfahrer im Güterverkehr?

Berufskraftfahrer im Güterverkehr

  • führen Fahrten des Gütertransports sicher und unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und umweltschonenden Aspekten durch,
  • wenden nationale und internationale Rechtsvorschriften und Sozialvorschriften des Straßenverkehrs an, führen z.B. Fahrtenbücher, halten Ruhezeiten ein,
  • kontrollieren, warten und pflegen die Fahrzeuge,
  • bereiten die Fahrzeuge für die anstehenden Fahrten vor, nehmen das Transportgut an, sichern die Ladung und prüfen die mitzuführenden Papiere,
  • stimmen sich mit Disponenten und Kunden zu Terminen und Folgeaufträgen ab, planen ihre Routen,
  • ergreifen Maßnahmen zur Beseitigung von Störungen an Fahrzeugen,
  • verhalten sich bei Unfällen und Zwischenfällen situationsgerecht, sichern Unfall- und Gefahrenstellen ab und leisten Erste Hilfe,
  • dokumentieren erbrachte Leistungen und führen Abrechnungen durch.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Berufskraftfahrer im Güterverkehr ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz in Industrie und Handel. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Berufskraftfahrer im Güterverkehr zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr

  • Zuverlässigkeit, Organisationstalent und technisches Interesse
  • gewisse Resistenz gegen Stress
  • räumliche Orientierung und gute Konzentration

Wo kann ich als Berufskraftfahrer im Güterverkehr arbeiten?

  • Transportunternehmen
  • Logistikdienstleister
  • Entsorgungsbetriebe

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Meister für Kraftverkehr
  • Fachwirt für Güterverkehr und Logistik

Finde Ausbildungsplätze für Berufskraftfahrer im Güterverkehr (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

687.548
Kilometer umfasst das gesamte Strassennetz der Bundesrepublik Deutschland
(Stand: 2014)

687.548
Kilometer umfasst das gesamte Strassennetz der Bundesrepublik Deutschland.
(Stand: 2014)

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB