Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker / -in

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-innen lassen jedes Fahrzeug gut aussehen. Sie sorgen nicht nur für die perfekte Reparatur von Karosserien, Fahrzeugrahmen oder Fahrgestellen, sondern sind auch unbestrittene Experten für Sonderaufbauten, Um- und Nachrüstungen. Einen Transporter in einen Rettungswagen oder ein Tiefkühlfahrzeug verwandeln, ein Spezialfahrzeug entwickeln oder einen Oldtimer restaurieren - kein Problem für Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-innen.
Ausbildungsinfo
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel sowie im Handwerk (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-innen
  • fertigen, montieren, reparieren und warten Fahrgestelle, Karosserien, Fahrzeugrahmen, -aufbauten und Fahrzeuganhänger,
  • planen und stellen Fahrzeugbauteile her, verbinden die einzelnen Karosserieteile und Baugruppen z. Bsp. durch Schweißen, Nieten, Kleben oder Falzen, arbeiten mit Materialien wie Stahl, Kunststoff oder Karbon,
  • analysieren Schäden an Karosserien, Fahrzeugen und Systemen, demontieren Bauteile und führen die notwendigen Reparaturen aus,
  • messen, prüfen und stellen die Funktionen mithilfe computergesteuerter Systeme ein, dokumentieren die Arbeitsschritte und Ergebnisse,
  • bearbeiten Oberflächen zum Schutz vor äußeren Einflüssen,
  • übergeben die Fahrzeuge an die Kunden, weisen in neue Systeme ein und beraten zur Karosseriepflege.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • gute Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik und Werken/Technik
  • handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude am Umgang mit moderner Technik
  • Teamfähigkeit, sorgfältiges und genaues Arbeiten
Schwerpunkte
  • Karosserieinstandhaltungstechnik
  • Karosseriebautechnik
  • Fahrzeugbautechnik
Einsatzgebiete
Fahrzeug- und Nutzfahrzeughersteller, Fahrzeugausstatter, Reparaturbetriebe und Spezialwerkstätten des Karosseriebaus