Stanz- und Umformmechaniker / -in

Stanz- und Umformmechaniker/-innen produzieren vor allem für die industrielle Fertigung Bauteile aus Blechen und Drähten. Das können Bauteile für Autos, Metallgehäuse für Küchenmaschinen oder auch Stanz- und Biegeteile für den Maschinenbau sein. Dabei muss alles millimetergenau passen, denn bei der Herstellung von Stanz- und Biegeteilen ist Maßarbeit gefragt. Die Aufgabe der Stanz- und Umformmechaniker/-innen ist es, die komplexen Maschinen zu bedienen und zu überwachen, die bei der Produktion im Einsatz sind.
Ausbildungsinfo
Stanz- und Umformmechaniker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Stanz- und Umformmechaniker/-innen
  • planen und steuern ihre Arbeitsschritte anhand von technischen Unterlagen, Betriebsanleitungen und Leitlinien,
  • achten dabei auf Normen, Vorschriften und Regeln um die Sicherung der Prozessfähigkeit zu gewehrleisten,
  • richten Produktionsanlagen unter Ermittlung der Prozessparameter ein, die für eine Sicherstellung der Einsatzfähigkeit unerlässlich sind,
  • kontrollieren Ergebnisse nach ersten Probeläufen und justieren Anlagen bei Abweichungen gegebenenfalls nach,
  • sichern den Materialfluss und organisieren Prozesse, die für die weitere Produktion wichtig sind,
  • beheben Fehler bei Störungen oder Abweichungen und dokumentieren diese,
  • kontrollieren Bauteile am Ende des Fertigungsprozesses erneut, um die Einhaltung von Richtwerten zu begutachten,
  • sind für die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Fertigungsanlagen verantwortlich,
  • wirken bei der ständigen Verbesserung von Prozessabläufen, der Produktqualität und der Arbeitssicherheit mit.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen
  • handwerkliches Geschick sowie ein gutes mathematisches Verständnis
  • sorgfältiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • ein gutes (mechanisch-) technisches Verständnis
Qualifikationen
  • Industriemeister/-in Metall
  • Techniker/-in Maschinentechnik
  • Ausbilder (zuständig für die Ausbildung von Azubis)
  • Studium (verschiedene Studiengänge)
Einsatzgebiete
Betriebe des Automobilbaus, Maschinen- und Anlagenbaus bzw. der Metallbearbeitung, Elektronikindustrie, Telekommunikationsindustrie oder Raumfahrtindustrie