Ausbildung Industriemechaniker

Industriemechaniker sind unentbehrlich für reibungslose Produktionsprozesse. Sie sorgen dafür, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Zu ihren Aufgaben gehört die Montage der Produktionsanlagen, aber auch deren Wartung und Instandsetzung. Sie ermitteln Störungsursachen, bestellen passende Ersatzteile oder fertigen diese selbst an und führen Reparaturen aus. Nach Abschluss von Montage- und Prüfarbeiten weisen sie Kollegen oder Kunden in die Bedienung und Handhabung ein.

Was macht ein Industriemechaniker?

Industriemechaniker

  • stellen Geräteteile, Maschinenbauteile und -gruppen her und montieren diese zu Maschinen und technischen Systemen,
  • richten Maschinen und Systeme ein, nehmen diese in Betrieb und prüfen ihre Funktionen,
  • planen Arbeitsaufgaben im Team und bereiten diese vor,
  • erstellen Projekt- oder Aufgabenbeschreibungen,
  • fertigen Montagezeichnungen an und werten technische Unterlagen aus,
  • führen Qualitätskontrollen durch,
  • setzen betriebliche Richtlinien des Qualitätsmanagements um,
  • dokumentieren Arbeiten und Ergebnisse.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Industriemechaniker?

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Industriemechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Industriemechaniker zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Industriemechaniker

  • gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Informatik
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • logisches Denkvermögen
  • sorgfältige und umsichtige Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

Wo kann ich als Industriemechaniker arbeiten?

  • Feingerätebau
  • Instandhaltung
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Produktionstechnik

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Industriemechaniker

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Industriemechaniker hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Industriemeister der Fachrichtung Metall
  • Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Industriemechaniker?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Erfahrungsberichte zum Ausbildungsberuf Industriemechaniker:

Finde Ausbildungsplätze für Industriemechaniker (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.
Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB