Ausbildung Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik

Hightech rund um Reifen, Räder und das gesamte Fahrwerk von Kraftfahrzeugen. So könnte man den Berufsalltag von Mechanikern für Reifen- und Vulkanisationstechnik kurz beschreiben. Ob Wartung, Reparatur oder kompetente Kundenberatung - als Experten für die besonders sicherheitsrelevanten Fahrzeugteile leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Betriebs- und Verkehrssicherheit von Fahrzeugen. Aber auch der Umweltschutz spielt eine zunehmende Rolle. Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik kennen sich schließlich mit umweltfreundlichen Materialien und Themen wie Kraftstoffverbrauch oder CO2-Ausstoß bestens aus.

Was macht ein Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik?

Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik der Fachrichtung Reifen- und Fahrwerktechnik

  • beraten Kunden zur richtigen Bereifung und passenden Zubehör,
  • wählen geeignete Reifen und Felgen aus, verkaufen und montieren diese,
  • führen jahreszeitenbedingte Räderwechsel durch,
  • überprüfen die Verkehrssicherheit von Reifen (Alter, Profiltiefe und Materialzustand),
  • reparieren beschädigte Reifen u.a. mit Nagelloch- oder Deckenpflastern,
  • stellen den Rundlauf der Räder sicher (auswuchten),
  • prüfen den Zustand von Fahrwerken und korrigieren bei Bedarf die Einstellungen,
  • warten und reparieren Abgas-, Klima- und Bremsanlagen.

Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik der Fachrichtung Vulkanisationstechnik

  • beraten Kunden, verkaufen und montieren Reifen und Kompletträder,
  • prüfen Reifen und Schläuche aller Art, führen bei kleineren Schäden Reparaturen durch,
  • nehmen Runderneuerungen von Reifen vor, verarbeiten z.Bsp. Gummilösungen, erneuern Laufflächen, schneiden Profile nach,
  • stellen Gummiauskleidungen und -beläge her und halten diese instand,
  • prüfen und reparieren auch industrielle Förderbänder sowie weitere gummierte Stoffe und Artikel.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk, der in zwei Fachrichtungen angeboten wird. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik

  • guter Hauptschulabschluss - auch Realschulabschluss
  • Interesse für Kraftfahrzeugtechnik
  • handwerkliches Geschick sowie mechanisch-technisches Verständnis
  • verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • körperliche Belastbarkeit
  • Servicebereitschaft und Teamfähigkeit

Wo kann ich als Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik arbeiten?

  • Reifenhändler
  • Reifenservicestationen
  • Kraftfahrzeugwerkstätten
  • Vulkanisierwerke

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Mechanikermeister für Reifen- und Vulkanisationstechnik
  • Techniker - Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Techniker - Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik
  • Studium - Fahrzeugtechnik oder Kunststofftechnik

Finde Ausbildungsplätze für Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.

432
Reifenpannen passieren durchschnittlich pro Tag auf deutschen Straßen.
Quelle: ADAC

432
Reifenpannen passieren durchschnittlich pro Tag auf deutschen Straßen.
Quelle: ADAC

Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Cookie-Einstellungen    |   Impressum    |   AGB