Ausbildung Milchtechnologe

Milchtechnologen verarbeiten Rohmilch zu Milcherzeugnissen wie z.B. Joghurt, Butter und Käse. Zu ihren Aufgaben zählen die Planung und Überwachung zahlreicher Abläufe in einer Molkerei. Sie haben ein umfassendes Grundwissen über technische Anlagen und führen zudem Qualitätskontrollen unter Berücksichtigung chemischer, mikrobiologischer und physikalischer Fachkenntnisse durch. Warum Du in einer Molkerei lernen solltest? Weil man aus Milch extrem viel machen kann: Aus keinem anderen Nahrungsmittel werden so viele Produkte hergestellt. Die Milchindustrie ist neben der Fleischwirtschaft die mit Abstand größte Lebensmittelbranche in Deutschland und schafft viele Arbeitsplätze. Damit bietet eine Ausbildung in der Milchindustrie beste Zukunftsaussichten.

Was macht ein Milchtechnologe?

Milchtechnologen

  • nehmen die Milchlieferung an, beurteilen und kontrollieren diese,
  • entnehmen Proben, um die Qualität der Rohmilch zu untersuchen,
  • wenden verschiedene Produktionsverfahren und Technologien für die Herstellung von Milchprodukten wie Trinkmilch, Hartkäse, Quark und Butter an,
  • wenden produktspezifisches Fachwissen an,
  • planen, steuern und überwachen Produktionsprozesse,
  • bedienen die Anlagen in allen Produktionsstadien und reinigen diese auch,
  • führen Qualitätskontrollen und Qualitätssicherungen unter Berücksichtigung chemischer, mikrobiologischer und physikalischer Fachkenntnisse durch,
  • verpacken und lagern Milch und Milcherzeugnisse,
  • achten ständig auf strengste Einhaltung aller Hygienebestimmungen.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Milchtechnologen?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Milchtechnologe ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Milch verarbeitenden Betrieben. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Milchtechnologe zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Milchtechnologen

  • ausgeprägtes Hygienebewusstsein
  • Interesse an Lebensmitteln und ihrer Herstellung
  • technisches Verständnis
  • gewissenhafte und exakte Arbeitsweise

Wo kann ich als Milchtechnologe arbeiten?

  • Milch verarbeitende Betriebe wie Milchwerke, Molkereien und Käsereien

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Milchtechnologen

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Milchtechnologen hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Staatlich geprüfter Wirtschafter für Milchwirtschaft und Molkereiwesen
  • Molkereimeister
  • Molkereitechniker
  • Fachschul- oder Hochschulstudium

Finde Ausbildungsplätze für Milchtechnologe (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.
Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB