Ausbildung Technischer Konfektionär

Technische Konfektionäre sind für schweres Gewebe, für die sogenannte „Technische Konfektionsware“, zuständig. Sie stellen aus diesen speziell beschichteten Folien, Kunststoff- oder Naturgeweben Planen aller Art her. Das können zum Beispiel LKW-Planen, Zelte, Markisen, Gerüstverkleidungen, Bootssegel, Werbebanner, Abdeckungen und vieles mehr sein. Allein schon die Vielzahl der Produkte weist auf einen abwechslungsreichen und kreativen Beruf hin.

Was macht ein Technischer Konfektionär?

Technische Konfektionäre

  • erstellen zunächst technische Skizzen und Fachzeichnungen, fertigen Schablonen an, planen die einzelnen Arbeitsschritte,
  • wählen je nach Produkt die passenden Materialien und Zubehörteile aus,
  • schneiden anhand der maßstabsgerechten Zeichnungen die Stoffe zu,
  • wenden bei der Weiterverarbeitung der Stoffbahnen verschiedene Verfahrenstechniken wie Nähen, Schweißen oder Kleben an,
  • bringen Zubehör wie Riemen, Ösen, Beschläge, Drahtseile, Gurte, Schlaufen oder Reiß- bzw. Klettverschlüsse an,
  • arbeiten überwiegend an Maschinen, jedoch teilweise auch per Hand,
  • haben stets die Qualitätsanforderungen im Blick,
  • sind für die Montage der Produkte verantwortlich,
  • führen auch Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen aus,
  • beraten Kunden und unterbreiten individuelle Lösungsvorschläge.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Technischen Konfektionär?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Technischer Konfektionär ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Technischer Konfektionär zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Technischen Konfektionär

  • Interesse für textile Materialien, Farben und Design
  • Spaß an handwerklichen und praktischen Tätigkeiten
  • technisches Verständnis
  • räumliche Vorstellungskraft
  • Kreativität und schnelle Auffassungsgabe
  • sorgfältige und genaue Arbeitsweise

Wo kann ich als Technischer Konfektionär arbeiten?

  • Unternehmen zur Herstellung von Planen, Markisen und Zelten
  • Unternehmen der Maschinenbau- oder Zubehörbranche
  • Raumausstatterbetriebe

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Technischen Konfektionär

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Technischen Konfektionär hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Industriemeister – Fachrichtung Textilwirtschaft
  • Segelmachermeister
  • Studium – Textil- und Bekleidungstechnik oder Kunststofftechnik

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Technischer Konfektionär?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Finde Ausbildungsplätze für Technischer Konfektionär (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.
Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum