Fachmann*frau für Systemgastronomie

Fachleute für Systemgastronomie sind wahre Allrounder, denn sie kümmern sich nicht nur um das Wohl ihrer Gäste, sondern sorgen auch dafür, dass hinter den Kulissen alles rund läuft. Sie wissen ganz genau, wie man ein Restaurant organisiert, die Standards einer Restaurantkette einhält, Dienstleistungsqualität bietet und natürlich auch, wie man schmackhaft kocht, backt und Gäste auf herzliche Weise bedient. Durch die Mischung aus gastronomischen und kaufmännischen Aufgaben bietet jeder Tag viel Abwechslung und immer neue Herausforderungen.
Ausbildungsinfo
Fachmann*frau für Systemgastronomie ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Gastgewerbe. Die Ausbildung wird als duale Berufsausbildung (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule) angeboten.
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufliche Tätigkeiten
Fachleute für Systemgastronomie
  • organisieren die Arbeitsabläufe im Einkauf, in der Lagerhaltung, in der Küche und im Service nach einem festgelegten Gastronomiekonzept und halten dabei die vorgegebenen Standards ein,
  • planen den Personaleinsatz und bearbeiten Personalvorgänge,
  • bestellen Waren, nehmen Lieferungen an und kontrollieren die Qualität der Produkte,
  • bereiten Speisen und Getränke zu und übernehmen deren Präsentation und Verkauf,
  • beraten, bedienen und betreuen die Gäste,
  • wenden Marketing-Maßnahmen im täglichen Arbeitsablauf an,
  • überwachen die Kostenentwicklung, führen Kostenkontrollen durch und werten betriebliche Kennzahlen aus,
  • bearbeiten Reklamationen und achten auf die strikte Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.
Vorteilhafte Eigenschaften und Voraussetzungen
  • guter Hauptschul-, besser Realschulabschluss
  • Interesse an der Gastronomie sowie an betrieblichen und kaufmän-nischen Zusammenhängen
  • rasches Auffassungsvermögen, Organisationstalent
  • Aufmerksamkeit und ein Blick für Details
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Stressresistenz
Qualifikationen
  • Restaurantmeister*in
  • Fachwirt*in im Gastgewerbe
  • Betriebswirt*in im Hotel- und Gaststätten-gewerbe
Einsatzgebiete
Selbstbedienungsrestaurants, Fast-Food-Ketten, Raststätten, Cateringunternehmen, Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung z.B. Kantinen und Mensen