Ausbildung Gießereimechaniker

Gießereimechaniker haben die Aufgabe, Metalle in Bestform zu bringen. Sie sind am gesamten Produktionsprozess beteiligt. Der Beruf ist nicht nur interessant, kreativ und vielseitig, er bietet auch beste Chancen für eine sichere berufliche Zukunft mit guten Verdienstmöglichkeiten. Wie wichtig und gleichzeitig modern das Ausbildungsfeld ist, zeigen die möglichen Spezialisierungsrichtungen Handformguss, Maschinenformguss, Druck-und Kokillenguss, Feinguss, Schmelzbetrieb und Kernherstellung. Schmelz-und Gießverfahren haben eine lange Tradition. Sie gehören mit zu den ältesten Fertigungsverfahren und sind immer noch top aktuell. Gegossen werden vor allem Bauteile, die in großer Stückzahl Verwendung finden, aber auch große bis übergroße Teile, die anders gar nicht hergestellt werden könnten. Einzelfertigungen sind ebenso möglich. Klassische Gusswerkstoffe sind vor allem Eisen und Aluminium, aber auch viele andere Materialien lassen sich gusstechnisch verarbeiten.

Was macht ein Gießereimechaniker?

Gießereimechaniker

  • nutzen je nach Fachrichtung Dauerformen bzw. fertigen anhand von Modellen manuell Gussformen, meist Sandformen, an und verwenden diese im Anschluss, um mit flüssigem Metall Werkstücke herzustellen,
  • beherrschen die Abläufe der Schmelztechnik, stellen Legierungen her, um die gewünschten Anforderungen der Kunden erfüllen zu können,
  • bedienen und überwachen mechanisch, hydraulisch oder pneumatisch gesteuerte Produktionsanlagen zum Formen und Gießen, beachten dabei stets die Arbeitssicherheitsvorschriften,
  • nehmen nach dem Erkalten die Gussteile aus den Formen, reinigen und bearbeiten sie nach,
  • sichern die Qualität der Gussstücke – entnehmen Proben und prüfen diese,
  • erkennen Störungen an Produktionsanlagen und ergreifen Maßnahmen zu deren Beseitigung,
  • halten Geräte, Maschinen und Anlagen instand.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Gießereimechaniker?

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Gießereimechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Passt der Beruf Gießereimechaniker zu mir?

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Gießereimechaniker

  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • körperliche Belastbarkeit
  • umsichtiges Handeln, Sorgfalt und ständige Wachsamkeit
  • Teamfähigkeit

Wo kann ich als Gießereimechaniker arbeiten?

  • Gießereien,
  • Betriebe der Hütten- und Stahlindustrie

Aufstiegsmöglichkeiten nach Deiner Ausbildung zum Gießereimechaniker

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung zum Gießereimechaniker hast Du viele Perspektiven. Du bist nicht nur gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt, sondern kannst Dich auch durch Weiterbildungen oder ein Studium fachlich und persönlich qualifizieren.

Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sind:

  • Industriemeister Gießereitechnik
  • Geprüfter Techniker Gießerei
  • Studium (Bachelor, Master, Diplom) der Gießereitechnik

Azubi-Erfahrungen

Du interessierst Dich für den Ausbildungsberuf Gießereimechaniker?
In unseren Azubi-Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Berufsalltag und teilen so ihre Erfahrungen mit Dir.

Finde Ausbildungsplätze für Gießereimechaniker (m/w/d)

Unser Tipp für Dich:


Falls Du Dir noch nicht ganz sicher bist, nutze die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Ferienjob zu absolvieren. So kannst Du herausfinden, ob der Beruf zu Dir passt!

Ähnliche Ausbildungsberufe

*Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Die Berufsbezeichnungen beziehen sich jedoch auf Personen jeder Geschlechtsidentität.
Kontakt

  Brucknerstraße 8
       07318 Saalfeld
  0 36 71 - 4 51 30 23
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Rechtliches    
Datenschutz    |   Impressum    |   AGB